Cover Image

Uganda "off the beaten track" entdecken

Uganda "off the beaten track" entdecken

Antonia

mit Antonia

Reisezeit: 05. - 17. Juli 2019

Preis ca.: 1.400,00 €

TravelMaster Preis: 250,00 €

10 stops
1 Land
12 Tage
4 - 10 TravelMates

Überblick

Uganda – die Perle Afrikas. Schon, aber Perlen sehen von jeder Seite gleich aus. Für mich ist Uganda eher wie ein funkelnder Stein. Jede Seite schaut anders aus und es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken. Uganda ist grün. So lässt sich Uganda durch seine Lage am Äquator am besten schreiben. Uganda ist so vielfältig wie man sich ein Land nur vorstellen kann. Von der quirligen modernen Hauptstadt Kampala am Viktoriasee, den weiten Savannen der Nationalparks bis zu 5000m hohen vergletscherten vulkanischen Bergketten und dichten Regenwäldern hat Ugandas Natur alles zu bieten. Uganda ist vielfältig. Denn mit der Natur können die Menschen, die hier leben ohne weiteres konkurrieren. Uganda gehört kulturell zu einem der diversesten Länder dieser Welt. Auf einer Fläche, die kleiner ist als Deutschland, leben Muslime, Christen und Hindus, die rund 60 Sprachen sprechen und 40 verschiedenen Ethnien angehören. Uganda ist ein Land der Gegensätze. Einerseits gibt es die traditionell-lebenden Gemeinschaften wie die der Pygmäen-Stämme in den östlichen Regenwäldern und andererseits die Bewohner der modernen afrikanischen Metropole, Kampala. Uganda ist ein afrikanisches Land, das sich gerade in rasantem Tempo verändert. Genau das macht es so spannend, es gerade jetzt zu erkunden, denn es steht zwischen der noch weit verbreiteten traditionellen Lebensweise und der fortschreitenden Modernisierung. Obwohl inzwischen immer mehr Touristen auf Uganda aufmerksam werden, sind Attraktionen, die sich durchaus mit denen in Kenia oder Tansania vergleichen lassen, vergleichsweise unberührt, was eine bessere Möglichkeit für persönliche und ehrliche Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung ermöglicht. Für mich hat Uganda die perfekte Balance zwischen touristischer Erschließung mit gut ausgebildeten Guides sowie passender Infrastruktur und doch noch sehr viel Ursprünglichkeit. Das Leben der Menschen verstehen und die Schönheit des Landes anschauen, das wollen wir auf dieser Reise. Damit wir ein besseres Verständnis für das ugandische Leben bekommen und um eine Teilhabe der Bevölkerung am Tourismus zu ermöglichen, werden wir einen ugandischen, englischsprachigen Guide auf unserer Reise dabei haben. Uganda zu bereisen ist ein Abenteuer, das steht fest. Viele alltägliche Dinge funktionieren anders als bei uns. Auf dieser Reise hoffe ich, dass wir nicht bewerten, was besser oder schlechter funktioniert, sondern uns einfach anzuschauen was anders ist und was vielleicht auch sehr ähnlich. Ist es nicht das Verstehen des anderen, was unser Weltbild immer wieder neu formt? Ich habe ein knappes Jahr in Uganda gelebt und bin auch durch mein Studium immer wieder dort unterwegs. Durch diese Reise würde ich gerne meine Begeisterung für Uganda mit euch teilen! Der Travelmasterpreis liegt etwas höher als bei anderen Reisen, weil ich auf dieser Reise mein angesammeltes Wissen aus einem knappen Jahr vor Ort zur Verfügung stelle. Ich war an fast allen Orten bereits und werde mich um alles Organisatorische kümmern werde (Unterkünfte, Transport 4x4 (evtl. Fahrer), Theater Besuch, Räder leihen etc etc.). Ganz wichtig, der oben angegebene Preis ist geschätzt und kann je nach Art der Unterkunft, Essen etc auch niedriger ausfallen. Ich habe dabei sowohl die Eintritte in die Nationalparks (mit obligatorischen lokalen Guides inkludiert), das Ausleihen der Fahrräder, als auch der gesamte Transport mit privaten Fahrzeugen, Unterkünfte, sowie Essen eingerechnet. Uganda ist kein low-budget Land für Touristen und manchmal ist es schwierig günstig unterwegs zu sein, aber mit ein paar Kontakten vor Ort wird einiges günstiger, als wenn man alleine als Tourist unterwegs ist.Und wer Lust hat im Zelt zu übernachten, kann wirklich um einiges günstiger wegkommen...

Art der Reise: Countryside, Sports, Relax

(Das Senden einer Anfrage ist unverbindlich und kostenfrei)
Map
1

Tag 1

Card image cap
1

Entebbe

Tag 1

Ankunft im Laufe des Tages oder Abends – Transfer mit Reiseleitung zum Hotel. Je nach Ankunftszeit treffen wir uns zu einem gemeinsamen Abendessen in wunderbarer Lage direkt am eindrucksvollen Viktoriasee. Übernachtung in einem Hotel in Entebbe direkt am Viktoriasee (ca. 10 Min. vom internationalen Flughafen entfernt und ca. 1 h Fahrzeit von der Hauptstadt Kampala)

2

Tag 1-2

Card image cap
2

Kampala

Tag 1-2

Nach einem ausführlichen Frühstück machen wir uns auf den Weg in die lebhafte Hauptstadt Ugandas, Kampala. Wir lassen uns durch die Stadt treiben, probieren exotische Früchte wie „Brotherheart“ auf dem lokalen Obstmarkt und besichtigen anschließend die Moschee im Stadtzentrum. Von dort hat man einen wunderbaren Ausblick über die ganze Stadt. Zur Einstimmung besuchen wir am frühen Abend die lokale Tanz- und Theatergruppe Ndere-Troupe, die es mit viel Charme versteht, die kulturelle Vielfalt des Landes zu zeigen. Fahrzeit: ca. 1-2 h

3

Tag 2-4

Card image cap
3

Jinja

Tag 2-4

1. Tag: Posho und Matoke? Noch nie gehört? Kein Problem, denn heute Vormittag lernen wir bei einer Uganderin, wie man diese lokalen Speisen auf einem typischen Holzkohleofen zubereitet. Nach dem Mittagessen machen wir uns auf dem Weg nach Jinja, an die vermeintliche Quelle des Nils. Den Nachmittag und Abend verbringen wir in einem malerischen Camp direkt am Nil. Übernachtung in Safari Zelten im Nile River Camp 2. Tag: Wer es nass und abenteuerlich mag, hat die Chance sich bei erstklassigem Grade 5-Raften in den Nil zu stürzen (sehr zu empfehlen!). Auch wer es ruhiger angehen möchte, hat eine große Auswahl an OutdoorAktivitäten (z.B. Reiten, Seekajaken, Radfahren) oder kann in Ruhe durch die Kolonialstadt Jinja schlendern. Auch einfach den Blick über den wunderbaren Nil schweifen zu lassen lohnt sich - versprochen!

4

Tag 4-5

Card image cap
4

Mpigi

Tag 4-5

Am Morgen machen wir uns auf den Weg Richtung Osten undüberqueren den Äquator. Auf der Fahrt besuchen wir ein Umwelt-Projekt, das Energieeffiziente Holzkohleöfen herstellt, um die problematische Entwaldung in Uganda zu reduzieren. Außerdem besuchen wir eine alternative Künstlergemeinschaft in Mpigi, die sich die Förderung der lokalen Kreativität zum Ziel gesetzt hat. Fahrzeit: ca. 4.5 h

5

Tag 5-6

Card image cap
5

Lake Mburo

Tag 5-6

Heute gibt es die einmalige Chance durch den Lake Mburo Nationalpark mit dem Fahrrad zu fahren. Hier wimmelt es nur so von Zebras, Warzenschweinen und Antilopen. Mit etwas Glück entdecken wir auch die Giraffenherde, die durch den Nationalpark streift. Glücklicherweise gibt es hier keine Raubtiere oder Schwergewichte, so dass wir uns in diesem Nationalpark ohne Auto bewegen können. Wir übernachten in einer Lodge beim Lake Mburo Nationalpark

6

Tag 6-8

Card image cap
6

Kasese

Tag 6-8

Tag 1: Am Morgen machen wir uns auf den Weg und fahren durch teilweise sehr abgelegene Gegenden zum weltbekannten Queen Elisabeth Nationalpark. Auf dem Weg probieren wir lokale Spezialitäten wie Cassava-Sticks, Samosas und Rolex – keine Uhren, keine Angst. Wer es exotisch mag, kann sich Heuschrecken schmecken lassen. Am frühen Abend machen wir die berühmte Bootstour durch den Queen Elisabeth Nationalpark - wer weiß, was wir zu sehen bekommen? Elefanten, Nilpferde, Krokodile oder vielleicht auch einen Löwen? Fahrzeit ca. 4.5 h Tag 2: Direkt nachdem es hell wird, begeben wir uns auf Pirschfahrt oder auch Game drive genannt durch den Queen Elisabeth Nationalpark. Da es noch nicht so heiß ist, sind zu dieser Zeit die meisten Tiere unterwegs, doch es bleibt eben ein Game welche Tiere zu beobachten sind. Damit unsere ungeübten Augen auch nichts verpassen, werden wir dabei von einem gut ausgebildeten Guide der Uganda Wildlife Authority (UWA) begleitet. Danach geht es nach Kisoro, ins Länderdreieck mit Ruanda und Kongo. Fahrzeit nach Kisoro: ca. 5 h

7

Tag 8-9

Card image cap
7

Birunga

Tag 8-9

Wir wandern durch den verwunschenen Regenwald der wunderschönen Vulkanlandschaft des Virunga Nationalparks. Unser Ziel ist der Gipfel des 3,645 m hohen Mount Sabinyo, auf dem wir die einmalige Chance haben, an drei Orten gleichzeitig zu sein: in Kongo, Ruanda und Uganda. Die Wanderung kann je nach Bedarf individuell gekürzt werden, da der erste der insgesamt drei Gipfel bereits nach 1-2 h Wanderung erreicht wird. Dauer ganzer Rundweg: 8 h

8

Tag 9-10

Card image cap
8

Bwindi National Park Ruhija Gate

Tag 9-10

In den dichten Regenwäldern des Bwindi Nationalparks leben die letzten wilden Berggorillas der Welt. Der Schutz der Menschenaffen hat einen hohen Preis, aber jeder, der sie gesehen hat, ist überzeugt davon, dass es das wert ist. (Gorilla Permit: 600 US-$) Für wen die Menschenaffen nichts sind, der kann entweder die schönen Wälder des Impenetrable Forest erwandern oder es sich bereits am Lake Bunyoni bequem machen, wo wir alle übernachten werden. Fahrzeit: ca. 1.5 h

9

Tag 10-11

Card image cap
9

Bunyonyi-See

Tag 10-11

Unseren vorletzten Tag verbringen wir am Lake Bunyoni, der von vielen Reisenden als Weltwunder der Natur bezeichnet wird. Mit Kajaks können wir Ausflüge zu den kleinen Inseln auf dem See unternehmen oder einfach das Erlebte beim Entspannen in der Hängematte Revue passieren lassen. Bei unserem gemeinsamen Abschiedsmittagessen genießen wir noch einmal die traditionelle ugandische Küche. Übernachtung im Bnoona Amagara auf einer kleinen Halbinsel mit geschützter Bucht direkt am See.

10

Tag 11-12

Card image cap
10

Entebbe

Tag 11-12

Weebale Uganda! Rückflug nach Europa Am Morgen machen wir uns auf den Weg nach Masaka (4.5h). Am vom Tourismus unberührten Lake Nabugabo genießen wir bei einem letzten gemeinsamen Mittagessen die Landschaft, bevor sich unsere Wege trennen. Entweder geht es dann weiter mit der Fähre zu einem weiteren Abenteuer auf die Sesse Islands oder direkt zurück zum Flughafen in Entebbe. Der Rückflug nach Europa ist voraussichtlich gegen Abend. Fahrzeit: ca. 8 h bis zum Flughafen in Entebbe

Unterkunft

Wir schlafen in authentische Hotels, Lodges oder Safarizelte mit privaten oder geteilten Bädern. Bei Interesse kann auch immer wieder gezeltet werden (dementsprechend würde der Preis für die Unterkunft dann auch deutlich günstiger werden, einfach individuell mit mir absprechen)

Was ist inbegriffen

Deine Gesamtkosten: Transport & Unterkunft (1.400,00 €) + TravelMaster (250,00 €) + Deine Anreise (unterschiedlich).

Wie bei Gruppenreisen üblich beinhaltet der oben angegebene Preis alle Unterkünfte vor Ort sowie den Transport zwischen den einzelnen Stops. Teilweise kann auch das Frühstück inbegriffen sein – je nach Unterkunft. Dein TravelMaster schätzt die Kosten hierfür auf ca. 1.400,00 €. Natürlich kann der Preis je nach Buchungszeitpunkt und Unterkunftsart noch ein wenig variieren. Als Aufwandsentschädigung für das Planen und Leiten der Reise erhält dein TravelMaster von dir 250,00 €.

Damit liegt deine Reise deutlich unter dem Preis für eine Tour von herkömmlichen Gruppenreiseanbietern mit der gleichen oder einer ähnlichen Route.

Deine Reisegruppe

Antonia
+

0 / 10 TravelMates nehmen teil. Nur noch 10 Plätze verfügbar.

(Das Senden einer Anfrage ist unverbindlich und kostenfrei)

Die Vorteile von Travelsation

Zusammen reisen

Was gibt es besseres, als mit anderen zu reisen und gemeinsame Erinnerungen zu teilen? Richtig, nichts!

Sicher reisen

Jedes Land ist wundervoll, allerdings ist es in einigen sicherer, nicht alleine zu reisen. Eine Reisegruppe gibt Sicherheit!

Authentisch reisen

Bei Travelsation ist jede Reise einzigartig - genauso wie deine Mitreisenden. Bei uns reist du authentisch durch ein Land!